#Weihnachtsgeschichten #2014 – die besten #Storyteller

Weihnachtsgeschichten haben im Dezember Saison. Nicht nur bei Walt Disney und im Kino. Auch Marken dürfen ihre Kundinnen und Kunden in jedem Jahr zur Weihnachtszeit mit großen Gefühlen und Bildern verführen.

Zu keiner anderen Zeit des Jahres lechzen wir Menschen nach mehr Emotion, Inspiration und nach Geschichten, die man sich gern ein zweites und drittes Mal anschaut, teilt und weitererzählt. In diesem Jahr kamen bei deutschen Marken meine großen Gefühle aber leider nicht so richtig in Schwung.

Zuckersüsse Kinder, leider wenig authentisch inszeniert unterm und am Weihnachtsbaum (Lego), und ein mitleiderregender Vater, der an der eigenen Kreativität scheitert (otto) reißen mich nicht mit.

Daher folgen hier nun ein paar persönliche Höhepunkte aus nah und fern, um am heutigen 24.12. rückblickend noch ein wenig in Stimmung zu kommen.

EDEKA Kassensymphonie

Edekas PR-Stunt an den Kassen zählt dabei wohl noch zu den besten Überraschungen des Jahres. Ein EDEKA Markt, 13 versteckte Kameras, 9 Kassierer, und Jingle Bells live performed vom Kassengepiepse. Ein ein verdienter viraler Weihnachtsknaller. Allerdings konnte EDEKA mit seinem gleichzeitigen klassischen Werbespot das kreative Niveau – ein plattes Zitat aus „Kevin allein zu Haus“ – nicht halten. Hier schlägt Online Klassisches Storytelling um Längen: Schade. Doch entscheiden Sie selbst: Hier beide Filme im Vergleich.

ALDI Specially Selected for the perfect Aussie Christmas

Aldi setzt die Weihnachtsidee wohltuend respektlos um. Allerdings nur in Australien. In der Geschichte bringen die Australier den hinterwäldlerischen Europäern erst einmal bei, was zu Weihnachten wirklich geht: Barbecue, Surfen und Hinterhof-Cricket:

Die besten Weihnachtsgeschichten inszenierten in diesem Jahr meines Erachtens allerdings die Briten.

John Lewis Christmas Advert #MontyThe Penguin

Das Kaufhaus John Lewis erzählt eine herzerwärmende Geschichte über Freundschaft – zwischen einem Jungen und seinem Pinguin. Eine Story, die auch Online mit vielen Specials für Kinder aufwändig verlängert wurde:

Sainsbury’s offizieller Weihnachtsspot

Sainsbury’s besinnt sich in diesem Jahr auf die Nächstenliebe unter dem Motto „Christmas is for sharing.“ und bemüht dabei den Weihnachtsfrieden zwischen deutschen und englischen Soldaten aus dem Jahre 1914. Eine aufwändig produzierte Geschichte, die man sich aber leider nicht ein zweites Mal anschauen möchte. Dafür ist die tolle Geschichte einfach zu vorhersehbar und langatmig inszeniert. Eine sinnvolle Verlängerung der Geschichte auf das eigene Teilen und Tun von Sainsbury habe ich noch nicht gefunden…aber vielleicht gibt es dazu ja noch mehr. Zu wünschen wäre es, die Vorlage hat man sich selbst gelegt:

Mein Favorit in diesem Jahr: Mulberry’s #WinChristmas

Mit wunderbarem Sarkasmus haut Mulberry den Kundinnen ihre Tasche und die eigene Oberflächlichkeit um die Ohren. Storytelling voller Gefühle, Konflikte aller Beteiligten inklusive. Provokation und Inspiration zeigen sich schon im Titel #WinChristmas. Das ist pointiertes Storytelling zeitgemäß verpackt. Mehr davon.

In diesem Sinne wünsche ich den Lesern von stories4brands jetzt ein spannendes, konfliktreiches Fest und ein gutes neues Jahr voller faszinierender Geschichten, die uns vom Hocker hauen. Möge der bessere gewinnen…wir sind dabei.

Ein Gedanke zu “#Weihnachtsgeschichten #2014 – die besten #Storyteller

  1. Pingback: #Weihnachtswerbung 2015: Über ältere Herren und emotionales #Storytelling | stories4brands

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s