O Captain, my Captain: Apple setzt auf Marke, Poesie und neuen Content

Ich gebe offen zu: obwohl ich ein hoffnungsloser Apple Fan bin, bin ich überrascht worden: Apple, der große Storyteller, erzählt eine neue Art von Geschichten, nämlich die seiner Nutzer. Nachdem der große Storyteller Steve Jobs das Zeitliche gesegnet hat, ist man sich in Paolo Alto jetzt offensichtlich nicht nur seiner alten Markenwerte wieder bewusst geworden, sondern auch der Anforderungen zeitgemäßen Content Marketings.

Sehenswert ist dabei in erster Linie der neue Marken-Spot, mit dem Apple eine hundertprozentige Punktlandung in Sachen Markenführung hinlegt. Den „alten“ Apple-Fans werden beim Betrachten dieses Commercials vor Freude die Ohren klingen. Endlich gilt es wieder: „Here’s to the crazy ones„. Der poetische Text und die Stimme, die über den Bildern und Szenen liegen, wurden aus einer Szene des Film-Klassikers „Club der Toten Dichter“ genommen (hier das Original): Robin Williams als nonkonformistischer Lehrer John Keating erklärt seinen Schülern darin, was Menschen so besonders macht: Poesie und Leidenschaft. Und er ermutigt sie zu selbstständigem Handeln und freiem Denken:



Mit diesem Spot, der bei der Golden Globe Verleihung am letzten Sonntag Premiere hatte, sorgte Apple für viel Aufmerksamkeit und für entsprechende Reichweite im Netz – und das nicht nur für die Erneuerung des eigenen Markenversprechens, sondern auch für eine parallel gelaunchte Contentsite. „Your Verse„. (via horizont)

Applemyverse.com:start

Mit großformatigen Bildern wird hier die erste von offensichtlich mehreren Stories eines echten Apple ipad-Users erzählt: Michael Berumen, Meeresbiologe. Die Marke setzt damit auf Reputationausbau und mehr Authentizität durch echte User als der Wettbewerb zur Zeit liefern kann. Damit hatte man 2013 bereits mit „Life on ipad“ zaghaft begonnen, aber nun wird es konkreter.

Apple myverse.com

Gespannt können wir aber jetzt sein, wie Apple den nächsten Schritt, den der Interaktion mit seinen echten Kunden angehen wird. Denn da war das Unternehmen ja bisher eher verschlossen und stand sich selbst im Weg bei der Gestaltung zeitgemäßer, inhaltlicher und interaktiver Kommunikation jenseits seiner legendären Keynote-Stories. Die abschließend gestellte Frage des Films fordert die kreative Community der Apple-Fans ja geradezu heraus: “That the powerful play goes on, and you may contribute a verse. What will your verse be?“ Jetzt darf man sich auch bei Apples Kommunikation endlich fragen: ‚What are they going to do next?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s