Neue Studie: Value of Content

The Value of Content

„The value of Content“ heißt eine aktuelle Studie (Juli 2013) von Ogilvy PR und Campaign Asia Pacific (Download Studie). Der Blick über den deutschen Tellerrand lohnt sich. Er zeigt, wie Marketing-und Kommunikations-Verantwortliche in APAC mit den Chancen und Herausforderungen des Content Marketing, der Strategieentwicklung und der Gestaltung von Content umgehen. Hier eine Speed Summary:

– Tendenz positiv: Die Marketers sind überzeugt, das Content Marketing in den nächsten 12 Monaten weiter an Relevanz gewinnen wird.
– Widersprüchlich: Über die Hälfte der Marketingverantwortlichen haben bereits eine Content Strategie, aber noch geben 41% von ihnen weniger als 10% des Marketing Budgets für Content aus.
– Budget-Verlagerung: Marken werden immer mehr Budget aus der „klassischen Kommunikation“ in Content Marketing verlagern, je sicherer sie im Umgang damit werden.
– Digitaler Wandel: Die Website ist noch der Nukleus für Markencontent, gefolgt von Facebook und Twitter. Aber Pinterest, Instagram und Youtube sind in den Augen der Befragten die kommenden Stars.
– Zielorientiert: Das wichtigste Ziel für Content Marketing ist, Markenreputation zu steigern, gefolgt von engerer Kundenbindung bzw. besserer Stakeholderbeziehung
– Lernbedarf: Immerhin 65% der Befragten wollen besser verstehen, wie eine effektive Content Strategie aufgebaut wird, und sehen dabei ihre PR-Agenturen als ersten Ansprechpartner.
– Testimonials: Dells Strategie heißt „80-20 Regel“. 80% des Contents ist Entertainment, Education und Information, 20% ist Produkt oder Transaktion gewidmet. Proaktives Engagement zahlt sich laut Nissan aus, wenn die Qualität des Contents stimmt.
– Herausforderung ROI: Eine große Lücke klafft zwischen der Nutzung von Content Marketing und dem Nachweis seines Einflusses auf Business Ergebnisse bzw. das Erreichen der Marketingziele. Für 57% der Marketing Manager ist das die Barriere, Content Marketing noch stärker zu nutzen und sehen das Füllen dieser Lücke als Top-Priorität.
– Neues Talent gesucht: die richtigen Mitarbeiter zu rekrutieren, ist eine weitere Herausforderung, Content Marketing weiter auszubauen. Nissan hat daher 12 erfahrene Redakteure und Journalisten von Bloomberg, CNN, BBC etc. eingestellt.
– Bild und Video im Kommen: Content wird zunehmend visuell auf Platformen wie Instagram, Youtube und Pintrest konsumiert werden. Das bedarf einer gezielten, auf die Anforderungen verschiedener Plattformen abgestimmten Content Strategy statt einer One-Size-Fits-All-Strategie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s